Tipps

Daunendecke waschen: So geht's wirklich!

Beim Waschen und Trocknen von Daunendecken muss man sehr vorsichtig sein, da die Daunen in der Decke verklumpen könnten. Sobald die Daunen verklumpen, verlieren sie ihre Fähigkeit Wärme und Feuchtigkeit zu regulieren. Außerdem fühlt sich die Decke nicht mehr so schön an, da die Daunen nicht mehr gleichmäßig in den Kassetten verteilt sind. Damit du auch lange etwas von deiner Daunendecke hast, gibt es hier einige Tipps, die du bei der Pflege deiner Decke beachten solltest.

Daunendecke waschen: So geht's wirklich!

Kann ich meine Daunendecke selbst waschen?

Am besten wäschst du deine Daunendecke aber nicht selbst. Wenn deine Bettdecke gewaschen werden muss, bringe sie am besten zu einer professionellen Reinigung. Dort kann sichergestellt werden, dass die Waschtrommeln sowie die Trockner groß genug sind für die flauschigen Federbetten. Herkömmliche Waschmaschinen für den Haushalt sind in der Regel zu klein für Daunendecken.

Wie oft sollte ich meine Daunendecke waschen?

Jeden Abend kuscheln wir uns in unser geliebtes Bett – deshalb muss nicht nur deine Bettwäsche regelmäßig geschwaschen werden, sondern auch deine Bettdecke und dein Kissen brauchen die richtige Pflege. Deine Daunendecke solltest du alle fünf Jahre waschen lassen. Federkissen hingegen brauchen einmal im Jahr eine professionelle Reinigung.

Pflegehinweise beachten

Einige Hersteller haben jedoch auch eine Waschanleitung auf ihren Daunenprodukten. In diesem Fall solltest du unbedingt den Hinweisen auf dem Etikett folgen, um deine Decke richtig zu waschen. Wichtig ist, dass die Bettdecke genügend Platz in der Waschmaschine hat. Das kann teilweise bei Sommerdecken der Fall sein.

Auf deiner snuuz Bettdecke findest du auch auf dem Etikett noch einmal unsere Pflegehinweise:

🤍 Lüfte dein Schlafzimmer regelmäßig
🤍 Lockere mich nach Gebrauch nur sehr leicht auf
🤍 Schüttel und klopfe mich nicht zu kräftig
🤍 Wasche mich nicht zuhause, sondern bring mich alle fünf Jahre zu einer professionellen Reinigung.

Daunendecke trocknen

Einen Wäschetrockner zu haben ist auf jeden Fall eine Bedingung, um deine Bettdecke zu Hause zu reinigen. Das Trocknen an der Luft dauert sehr lange und da die Decke dabei nur liegt, würde deine Daunendecke spätestens hier verklumpen.  

Das richtige Waschmittel aussuchen

Herkömmliches Vollwaschmittel sollte nicht verwendet werden, da es zu aggressiv für die empfindlichen Daunen ist. Zur Pflege der Daunen gibt es schonendes Daunen-Waschmittel. Davon reicht schon etwa 1/3 der üblichen Menge. Auch auf Weichspüler solltest du unbedingt verzichten, da sonst die Daunen verklumpen.

Kurz gesagt:

Wenn du beim Waschen deiner Daunendecke auf die Hinweise auf dem Pflegeetikett achtest, kann eigentlich nichts schief gehen. Wir empfehlen dir kein Risiko mit deiner Decke einzugehen und sie professionell reinigen zu lassen – so hast du noch ganz lange was von deiner Daunendecke.