Tipps

Nachhaltige Alternativen für den Alltag

Du möchtest deinen Alltag umweltfreundlicher und nachhaltiger gestalten? Dann möchten wir vorweg so ehrlich mit dir sein und dir sagen: nachhaltige Alternativen möchte man zwar immer einfach, günstig und unkompliziert in den Alltag integrieren können, aber man muss sich eben auch ein bisschen anstrengen. Wir möchten hier hilfreiche Tipps und Anregungen mit dir teilen, damit du deinen Alltag nachhaltiger gestalten kannst.

Nachhaltige Alternativen für den Alltag

Nachhaltig einkaufen – aber wie?

Vermutlich denken wir alle bei einem nachhaltigen Alltag zunächst an den guten alten Jutebeutel. Neben dem Jutebeutel sind auch wiederverwendbare Gemüsenetze beim Einkauf tolle Helferchen, um auf Einwegtüten zu verzichten und gleichzeitig deine Lebensmittel beim Transport zu schützen. Achte bei deinem Einkauf auch darauf, möglichst unverpackte, regionale Lebensmittel auszuwählen.


Bei deinem Einkauf können dir Bio- und Fairtradesiegel dabei helfen, den Überblick zu behalten. Du bekommst zum Beispiel in Loseläden und Bioläden fast alles, was das Unverpackt-Herz begehrt. Von Kaffee, Cerealien über Vollkorn-Nudeln bis hin zu Linsen, Trockenobst und Nüssen.


Meist ist Glas die Alternative zu Plastik. Aber Glasverpackungen sind vor allem dann nachhaltig, wenn du sie immer wieder bentuzt.
Du kannst die Gläser von Smoothies, Brotaufstrichen etc. wiederverwenden, indem du sie zum Beispiel als Vorratsbehälter nutzt – einfach ein paar Gläser in den Unverpacktladen mitnehmen oder auch mit selbst gemachter Marmelade füllen.


Und hast du schon mal einen Blick auf den Saisonkalender geworfen? Dieser verrät dir, wann welches Obst und Gemüse aus Deutschland frisch in den Handel kommt und dank kurzer Transportwege auch der Umwelt zugute kommt.

Mehrweg statt Einweg

Grundsätzlich gilt: Mehrweg statt Einweg, denn sind wir mal ehrlich - überall begegnen uns im Alltag Einwegverpackungen: ob Coffee-to-go-Becher, Strohhalme und fertige Mittagssnacks und das obwohl wir eigentlich gerne auf diese täglichen Müllmengen verzichten möchten.

Bring zum Beispiel deinen wiederwendbaren Coffee to go-Becher einfach mit in dein Lieblings-Café und lassen diesen immer wieder befüllen - teilweise bekommst du dann sogar einen günstigeren Preis.

Mehr Nachhaltigkeit im Kleiderschrank

Auch regelmäßiges Aussortieren kann helfen, zum Beispiel in deinem Kleiderschrank. Dinge, die noch gut erhalten sind, kannst du verschenken, tauschen oder verkaufen.

Beim Kauf von neuen Dingen sollten wir erst einmal in Second-Hand-Läden, bei Ebay oder auf Kleiderkreisel schauen, ob wir dort ein neues Lieblingsstück finden.

Und falls doch mal etwas komplett Neues her muss, dann könntest du regionale Geschäfte in deiner Nähe unterstützen und auf natürliche Materialien achten.

Wir haben euch auf Instagram nach euren nachhaltigen Alternativen für den Alltag gefragt und das sind eure Tipps:
– (Bambus)-Besteck in der Handtasche für unterwegs
– kleine Dose als Mini-Aschenbecher
– eigene Trinkflasche mitnehmen
ooia Periodenunterwäsche
Bloodmilla Slipeinlagen
– in Unverpacktläden einkaufen

Nachhaltige Ideen für den Haushalt

Du kannst auch recht einfache nachhaltige Haushaltstipps integrieren wie zum Beispiel:

✓ Reinigungstabs in wiederverwendbaren Sprühflaschen

✓ waschbare Abschminkpads statt Einweg-Wattepads

✓ Loser Tee im Teesiebe statt Teebeutel

Genauso zählt die richtige Mülltrennung zum nachhaltige Handeln. Daher informiere dich, was in welche Tonne kommt und wie du in deiner Stadt deinen Abfall richtig entsorgen kannst.
Gerade der Biomüll landet bei vielen doch im Restmüll, obwohl man ihn ganz leicht kompostieren kann. Die Wurmkiste ist gerade für Wohnungen eine super Alternative, wenn du keinen Garten hast.

Nachhaltiger schlafen - geht das überhaupt?

Mit snuuz können wir sogar zu deinem nachhaltigen Schlaf beitragen. Denn durch das Recyceln bleibt das Innenleben deiner Decke im Kreislauf - wir verwenden also das, was bereits vorhanden ist und schenken der Daune und Feder durch unser Recyclingsystem ein zweites Leben ♻️.

Jedes snuuz Produkt fördert somit eine ressourcensparende Zukunft. ⁠Zusätzlich werden alle snuuz Produkte zu fairen Bedingungen in regionaler Handarbeit produziert.
Außerdem arbeiten wir ausschließlich mit lokalen Anbietern zusammen, denn kurze Transportwege sind unserer Meinung nach entscheidend für eine nachhaltigere Zukunft.


Kurz gesagt:

Nachhaltigkeit bezieht sich also nicht nur auf unser Essen oder unsere Kleidung - es begleitet dich auch durch deinen Alltag bis hin ins Bett. Mittlerweile gibt es so viele tolle nachhaltige Produkte, aber auch hier solltest dich immer erst mal fragen: “Brauche ich das wirklich?”, bevor du es kaufst.

Das sind unsere Tipps zusammengefasst:

✓ auf Plastik- und Einweg-Verpackungen verzichten
✓ Glasverpackungen wiederverwenden
✓ auf Bio- und Fair Trade-Siegel achten
✓ regional & saisonal einkaufen
✓ Kleidung Second Hand kaufen, tauschen oder verschenken
✓ Müll trennen und Biomüll kompostieren
✓ nachhaltige und natürliche Putzmittel nutzen
✓ Stell dir die Frage: Brauche ich das wirklich?

Vielleicht fallen dir ja noch mehr tolle Ideen ein, wie du typische Alltagssituationen wie Waschen, Kochen, Duschen etc. umweltfreundlicher gestalten kannst. Falls du noch mehr hilfreiche Tipps für einen nachhaltigen Alltag hast, würden wir uns von Herzen freuen, wenn du diese mit uns und der snuuz Community auf Instagram teilen würdest.

Wenn wir alle nur ein bisschen nachhaltiger leben, dann können wir gemeinsam großes bewirken.<3